Fachtagung des Förderungsvereins für Umweltstudien               


DIE GAMS IM ALPENRAUM – WIE WEITER?

8. und 9. November 2019 in Achenkirch/Tirol, Hotel Fischerwirt

→ Der Bericht über die Fachtagung ist in Arbeit. Wir bitten um Geduld.


Themenkreise

Populationsdynamik (Reproduktion und Mortalität) und Umweltveränderungen (Almwirtschaft, Tourismus, Jagd, Forstwirtschaft, Prädatoren, Klima, etc.)
Konkurrenz anderer Arten zum Gamswild
(Steinwild, Rotwild, Weidevieh und Mensch bei Freizeitaktivitäten)
Gamsmanagement – Jagdsystem, Abschussplanung, Bejagung, Biotopgestaltung (Ruhezonen)
Gamsgesundheit (Kondition) und Krankheiten
Ursachenanalyse für die unterschiedlichen Entwicklungen des Gamswildes
in verschiedenen Regionen im Alpenraum.


Freitag 8. November 2019  – Moderation: Sven Herzog
          Die Gams im Alpenraum – Perspektiven aus vier Ländern

ab 13.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
14.00 Begrüßung:
Der FUST und das Tagungsthema
Hubertine Underberg-Ruder
Friedrich Reimoser
14.15 – 14.45 Vortrag:
Aus Schweizer Perspektive
 Christian Willisch
14.45 – 15.15 Vortrag:
Aus Italienischer Perspektive
 Lothar Gerstgrasser
15-15 – 15.30 Diskussion
15.30 – 16.00 – Pause mit Erfrischungen – 
16.00 – 16.30 Vortrag:
Aus Österreichischer Perspektive
 Rudolf Reiner
16.30 – 17.00 Vortrag:
Aus Deutscher Perspektive
 Christine Miller
17.00 – 17.15 Diskussion 
17.15 – 17.30 – Kurze Pause – 
Kurzbeiträge zu verschiedenen Themen (Teil 1)
17.30 – 18.00 5 Referenten im Format 5 X 5
(je 5 Minuten mit maximal 5 Charts)
Dominik Thiel
Hannes Jenny
Andreas Agreiter
Thomas Schreder
Matija Stergar
18.00 – 18.30 Diskussion
18.30 Endes des ersten Tagungsblocks
19.30 Anschließend lädt der FUST–Tirol zu einem gemeinsamen Abendessen ein (ab 19 Uhr Umtrunk)

Samstag, 9. November 2019  – Moderation: Friedrich Reimoser
Kurzbeiträge zu verschiedenen Themen (Teil 2 und 3)
ab 8.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
9.00 – 9.20 Einleitung in den 2. Tagungsblock
mit Zusammenfassung vom Vortag
Friedrich Reimoser
9.20 – 9.40 Vortrag Flurin Filli
9.40 – 10.00 Vortrag Josef Zandl
10.00 – 10.20 Diskussion
10.20 – 10.50 – Pause mit Erfrischungen – 
10.50 – 11.15 5 Referenten im Format 5 X 5
(je 5 Minuten mit maximal 5  Charts)
LJM Anton Larcher,
(Rudolf Reiner für) Fritz Völk
Liliana Dagostin
Hubert Schatz
11.15 – 11.25 Diskussion 
11.25 – 11.50 5 Referenten im Format 5 X 5
(je 5 Minuten mit maximal 5 Charts)
Christian Messner
Sepp Zandl
Rudolf Plochmann
ab 11.50 Diskussion / Resümee
13.00 Ende des zweiten Tagungsblocks 
 Die Fachtagung endet mit einem gemeinsamen Mittagessen

Der Förderungsverein für Umweltstudien (FUST) setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1970 durch Christiane und Emil Underberg für eine Verbesserung der Situation in der „Umwelt“ – wie man damals sagte – ein. Durch Erforschung der Zusammenhänge, Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis konnten Probleme nicht nur besser verstanden, sondern auch Beiträge zur Lösung beigesteuert werden. Auch heute sieht sich der FUST als Plattform bzw. Forum zwischen Wissenschaft und Praxis rund um die Themen: Naturnutzung, Ökologie, Raumplanung, Biodiversität… und dies stets mit nachhaltiger Perspektive. Details in www.fust.at.
Der FUST-Tirol möchte durch Veranstaltung dieser Fachtagung seinen Zielvorstellungen – hier: Förderung des Austauschs von Praktikern und Wissenschaftlern – entsprechen.


Der Förderungsverein FUST-Tirol dankt folgenden Unterstützern für Zuwendungen, die eine Durchführung der Tagung in diesem Rahmen ermöglichten: